Permalink

0

Verschiedene Schriftarten für verschiedene Anlässe

Verschiedene Schriftarten

Es gibt eine Vielzahl von Schriftarten, die für den normalen Nutzer manchmal verwirrend ist. Welche Schriftart sich für welchen Einsatz eignet, dafür gibt es ein paar grobe Richtlinien. Verschiedene Schriftarten bieten interessante Kombinationsmöglichkeiten und haben einen hohen Design-Faktor. Nicht zuletzt spielt bei der Auswahl auch der individuelle Geschmack eine Rolle.

Verschiedene Schriftarten im Alltag

Für Briefe, Geschäftskorrespondenz und im alltäglichen Gebrauch werden zumeist schlichte Schriftarten bevorzugt. Selbst die früher so häufig benutzte Times-Schrift ist mit ihren Serifen mittlerweile nicht mehr „einfach“ genug, da die Endstriche den Lesefluss behindert. Geradlinige, serifenlose Schriften sind sowohl beim Ausdruck als auch auf dem Monitor gut lesbar und deswegen so beliebt. Calibri, Arial, Trebuchet und weitere vergleichbare Fonts werden daher am häufigsten genutzt.

Verschiedene Schriftarten in der Werbung

Bei Werbung, die häufig in großen Formaten vorkommt, wird auf einen hohen Wiedererkennungswert gesetzt. Hier wird auf geschwungene Formen oder individuelles Design gesetzt. Abhängig von der Branche wird mit den Schriftarten gespielt oder eine eher nüchtern gehaltene Optik bevorzugt. In der Modewelt oder bei Künstlern zeigt sich die Freude am Experimentieren auch in der Schrift. Im Gegensatz dazu zeigt sich die Werbe-Schrift von wirtschaftlichen Konzernen eher geradlinig und traditionell.

Schrift als dekoratives Element

Bei der Inneneinrichtung oder der Gestaltung von Stoffen wird Schrift auch gerne als Teil der Dekoration verwendet. Wandtattoos sind ein gutes Beispiel für diese Art der Kunst. Sinnsprüche oder Namen werden in großer Schrift an die Wand gebracht. Hierfür eignet sich jede Schriftart: Wichtig ist allein, dass es dem Bewohner gefällt. Individualität spielt die größte Rolle bei dem Design eines Wandtattoos. Diese Schrift muss nicht einmal gut zu lesen sein, es kommt nur darauf an, dass sie dekorativ aussieht.

Verschiedene Schriftarten bei Büchern

In einigen Büchern wird mit verschiedenen Fonts gearbeitet. Diese machen beispielsweise einen Perspektivwechsel deutlich oder sorgen dafür, dass Einschübe sichtbar werden. Während die meisten Romane in diesen Fällen neue Kapitel oder Absätze einfügen, gibt es Verlage, die für eine Verwendung von mehreren Schriftarten plädieren. Dadurch werden einzigartige Werke geschaffen, die die Aufmerksamkeit der Leser erhöhen.

Alte und neue Schriftarten

Einige Werke – Bücher wie Dokumente – fallen hauptsächlich wegen ihrer exklusiven Schriftart ins Auge. Bei antiken Büchern erinnert beispielsweise die altdeutsche Schrift an frühere Zeiten. Besonders eindrucksvoll sind handgeschriebene Bücher aus dem Mittelalter, in denen die Mönche ihre kalligrafische Kunstfertigkeit bewiesen. Auch heute hat die Kalligrafie einen hohen dekorativen Wert, doch die Bücher werden in gut lesbarer Schrift gedruckt. Noch nutzt ein hoher Anteil der Bücher die Times Schriftart, aber zukünftig werden wohl auch hier immer mehr Schriftarten ohne Serifen Einzug halten.

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: +1 (from 1 vote)
Verschiedene Schriftarten für verschiedene Anlässe, 10.0 out of 10 based on 2 ratings

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*